Muskel- und Fascienzentrum

Nach unserem Grundverständnis ist der Mensch immer als funktionelle Einheit zu betrachten und zu behandeln. Somit steht der gesamte Patient, unabhängig wo gerade seine Beschwerden vorliegen, im Mittelpunkt unseres Therapieansatzes.

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit osteopathischen und sportmedizinischen Behandlungsmethoden des gesamten Körpers. Beide Ärzte sind zertifizierte Fascientherapeuten und besitzen zusätzlich die Zusatzbezeichnung Chirotherapie.

Fascien sind Häute und Bindegewebe, die Organe und Muskeln umgeben, um diese gleichzeitig zu begrenzen, zu schützen und an ihrem zu Platz halten. Es gibt spezialisierte Faszien wie Sehnen, Bänder, Gelenkkapseln sowie festes und lockeres Bindegewebe. Sie durchziehen als Netzwerk ohne Anfang und Ende den gesamten Körper.

Als Narbengewebe, aber auch durch Bewegungsmangel und einseitige, stereotype Bewegung verlieren sie ihre Elastizität und Verformbarkeit. Es kann zu Steifheiten, Einschränkungen in der Beweglichkeit und Schmerzen kommen, sowohl im Bewegungsapparat als auch bei inneren Organen.

Man weiß mittlerweile, dass die Faszien sowohl eine wichtige Rolle für das Immun- und Nervensystem, als auch im Wasserhaushalt und der Durchblutung des gesamten Körpers spielen. Darüber hinaus sind sie an der Entstehung und Chronifizierung von Schmerz beteiligt.

Neben der Behandlung der Beschwerden des gesamten Haltungs- und Bewegungsapparates liegt ein weiterer Behandlungsschwerpunkt unseres Zentrums im Bereich der cranio-mandibuläre Dysfunktion / CMD und den daraus resultierenden, facettenreichen Beschwerden.

IN UNSEREM MUSKEL- UND FASCIENZENTRUM WIRD ZUSÄTZLICH EINE OBERFLÄCHEN EMG-MESSUNG DURCHGEFÜHRT.

Neben der „knöchernen“ Diagnostik (Röntgen, Statik-Analyse, Knochendichte-Messung) bieten ausschließlich Oberflächen-EMG-Systeme die Möglichkeit einer standardisierten Muskelfunktionsdiagnostik.

In der orthopädischen Praxis ist die Oberflächen-EMG-Messung eine unerlässliche, reliable Methode zur Eingangsdiagnostik und Verlaufskontrolle aller myofaszialen Schmerzzustände. Die Diagnostik gibt Aufschluss über die Relaxations- und Kontraktionsfähigkeit sowie über funktionelle Einschränkungen der betroffenen Strukturen. Des Weiteren ermöglicht die EMG-Messung eine Evaluation jeglicher Therapie und leistet einen wichtigen Beitrag zur Dokumentation und Qualitätssicherung. Als therapeutische Konsequenz erweitert EMG-Biofeedback-Modul das orthopädische Behandlungsspektrum um ein hocheffizientes und nebenwirkungsfreies Verfahren.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.